Die achtziger Jahre begannen für das Unternehmen mit einer neuen Vertragsgestaltung mit der Stadt München. Erstmals wurden die Linien ausgeschrieben und nicht einfach die Verträge in Anerkennung der guten Zusammenarbeit verlängert. Das große Zittern begann, die Ausschreibung wurde aber doch gewonnen.

Im ersten Nachjubiläumsjahr wird sich die Prozedur Wiederholen. Die Hoffnung richtet sich entsprechend der Planung bis ins Jahr 2000.

 Der Erweiterungsbau mit der Buswaschhalle und den zwei Reparaturplätzen, die im November 1989 eingeweiht wurden, sowie der Neubau der Sozial und Büroräume bewiesen den Optimismus der Familie Ludwig und ihrer Mannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.